Verband Schweizer Wissenschafts-Olympiaden admin
Association des Olympiades Scientifiques Suisses
Associazione delle Olimpiadi Scientifiche Svizzere
Association of Swiss Scientific Olympiads
Biologie Chemie Informatik Mathematik Physik Philosophie
de fr
Aktuell
Die Olympiaden
Der Verband
Anlässe / Termine
Medien / Publikationen
Wir danken
Links
Kontakt
Aktuell

Herzlich Willkommen beim Verband Schweizer Wissenschafts-Olympiaden. Hier erfahren sie mehr zu den einzelnen Olympiaden in Biologie, Chemie, Informatik, Mathematik, Philosophie und Physik sowie allgemeine Informationen über den Verband und zu unseren Unterstützungspartnern.

Aktualitäten zu allen Olympiaden finden sie weiter unten, direkte Links zu den Seiten der Fach-Olympiaden ganz oben an der Seite. Bei Fragen können Sie uns gerne direkt kontaktieren. Viel Vergnügen bei der Lektüre!

Facebook

Sie können uns ebenfalls auf Facebook besuchen!




Wechsel bei der Geschäftsführung Verband Schweizer Wissenschafts-Olympiaden VSWO

Marlis Zbinden, Geschäftsführerin des VSWO verlässt den Verband, um sich einer neuen Herausforderung zu widmen. Ab sofort übernehmen - Irène Steinegger-Meier und Marco Gerber die Co-Geschäftsführung des VSWO. Beide waren bereits in verschieden Funktionen für den Verband tätig, so dass Kontinuität und Wissenstransfer gesichert werden. Wir danken Marlis Zbinden für das ausserordentliche Engagement, das massgebend zur Konsolidierung, Professionalisierung und den Erfolg des Verbandes beigetragen hat und wünschen ihr alles Gute für ihre private wie berufliche Zukunft.

Danke Marlis und auf Wiedersehen!


Das Team VSWO




Internationale Chemie-Olympiade in Vietnam: Zweimal Bronze für die Schweiz!

Lukas Lüthy (Alte Kantonsschule Aarau, AG) aus Attelwil und Gary Shang (International School of Geneva, GE) aus Onex gewannen je eine Bronzemedaille an der Internationalen Chemie-Olympiade IChO) 2014 in Hanoi (Vietnam). Die weiteren Teilnehmer für die Schweiz waren Patrik Willi (Kantonsschule im Lee, ZH) aus Neftenbach und Janik Hasler (Alte Kantonsschule Aarau, AG) aus Villnachern. Die jungen Schweizer Nachwuchschemiker massen sich mit ca. 300 Jugendlichen aus allen Kontinenten in einem anspruchsvollen theoretischen und praktischen Wettbewerb.

>>Medienmitteilung (PDF)

>>Fotogalerie




Eine Bronzemedaille für die Schweiz an der Internationalen Informatik-Olympiade in Taiwan!

An der Internationalen Informatik-Olympiade (IOI) 2014 in Taipeh (Taiwan) gewann Benjamin Schmid (Kantonsschule Obwalden, OW) aus Sarnen eine Bronzemedaille. An zwei Wettkampftagen lösten über 300 junge Informatiktalente aus der ganzen Welt insgesamt sechs knifflige Programmieraufgaben. Die Schweizer Delegation wurde komplettiert von Fabian Lyck (Gymnasium Neufeld, BE) aus Ittigen, Timon Stampfli (Kantonsschule Uster, ZH) aus Wangen bei Dübendorf und Raphael Fischer (Alte Kantonsschule Aarau, AG) aus Schafisheim. Fabian Lyck verpasste nur knapp eine zweite Bronzemedaille.

>>Medienmitteilung (PDF)

>>Fotogalerie




Erfolgreiche Schweizer Delegation an der Internationalen Physik-Olympiade in Kasachstan!

Die Schweizer gewannen zwei Silber-, eine Bronzemedaille und zwei Honorable Mentions an der 47. Internationalen Physik-Olympiade (IPhO) 2014 in Astana, Kasachstan. Sebastian Stengele aus Rothrist und Rafael Winkler aus Mettauertal (beide Alte Kantonsschule Aarau, AG) gewannen je eine Silbermedaille, Barbara Roos aus Dübendorf (MNG Rämibühl, ZH) eine Bronzemedaille. Nikita Rudin aus Corsier und Pieter Stas aus Vandœuvres (beide Ecole Moser, GE) gewannen je eine Honorable Mention.

>>Medienmitteilung (PDF)

>>Fotogalerie




Internationale Biologie-Olympiade 2014 in Bali: Vierfacher Medaillengewinn für die Schweizer Delegation!

Ausgezeichnete Medaillenbilanz für die Schweiz an der 25. Internationalen Biologie-Olympiade (IBO) 2014 in Bali (Indonesien): Alle vier Teammitglieder gewannen Edelmetall. Sebastian Stengele aus Rothrist (Alte Kantonsschule Aarau, AG) gewann eine Silbermedaille, Sarah Hilfiker (Kollegium Spiritus Sanctus, VS) aus Brig, Katharina Luescher (Neue Kantonsschule Aarau, AG) aus Schöftland und Alexander Eichenberger aus Birrwil (Alte Kantonsschule Aarau) gewannen je eine Bronzemedaille.

>>Medienmitteilung (PDF)

>>Fotogalerie




Schweizer realisieren sechsfachen Medaillengewinn und bestes Mannschaftsresultat an der Internationalen Mathematik-Olympiade 2014 in Südafrika!

An der 55. Internationalen Mathematik-Olympiade (IMO) 2014 in Kapstadt (Südafrika) gewannen alle sechs Schweizer Teammitglieder eine Medaille: Louis Hainaut (Collège Claparède, GE) aus Thônex und Stefanie Zbinden (Kantonsschule Glarus, GL) aus Glarus gewannen je eine Silbermedaille und Fabian Masato Keller (Kantonsschule Trogen, AR) aus Niederteufen, Paul Seidel (Kantonsschule Wettingen, AG) aus Endingen, Timothée Schoen (Institut Florimont, GE) aus Veyrier sowie Daniel Rutschmann (Kantonsschule im Lee, ZH) aus Andelfingen je eine Bronzemedaille. Mit diesem Medaillensegen realisierte das Schweizer Team das beste je von der Schweiz erzielte Mannschaftsresultat an einer Internationalen Mathematik-Olympiade!

>>Medienmitteilung (PDF)

>>Fotogalerie




Zentraleuropäische Informatikolympiade (CEOI) 2014

Der Berner Fabian Lyck (Gymnasium Neufeld, BE) aus Ittigen hat an der Zentraleuropäischen Informatik-Olympiade (CEOI)in Deutschland eine Bronzemedaille gewonnen. Diese Medaille ist bereits die dritte für die Schweiz an diesem Informatikwettbewerb für Jugendliche aus Europa. „Ich bin sehr zufrieden mit meiner Bronzemedaille“ so Fabian Lyck, „obwohl ich auf eine Silbermedaille gehofft hatte“, fügt er hinzu. Da es für den Berner bereits die zweite Teilnahme an diesem hochstehenden Wettbewerb war, waren diese Hoffnungen durchaus berechtigt. Das Schweizer Team an der CEOI, die vom 18. – 24. Juni in Jena (Deutschland) stattfand, wurde komplettiert von Timon Stampfli (Kantonsschule Uster, ZH) aus Wangen bei Dübendorf und den Brüdern Ian und Elias Boschung (Collège St. Michel resp. Oberschule Düdingen, FR) aus Düdingen. Das Niveau an diesem Informatikwettbewerb ist hoch und eine Teilnahme an der CEOI gilt als Test für die Internationale Informatik-Olympiade (IOI), die jedes Jahr mit über 80 teilnehmenden Nationen stattfindet. Die Teilnehmenden mussten mehrere Programmieraufgaben lösen, so etwa ein Programm schreiben, in dem eine Agentin verhindert, dass ein Bösewicht dem CEOI-Server die Stecker zieht, dies allerdings mit möglichst kleinem Zeitaufwand, da die Agentin so lange wie möglich beim Frühstück verweilen will. Die Bronzemedaille für die Schweiz ist deshalb ein besonderer Erfolg, weil die übrigen Teilnehmenden praktisch ausnahmslos aus Schulsystemen kommen, die die Informatik als obligatorisches Schulfach kennen, was in der Schweiz noch nicht der Fall ist.

>>Fotogalerie




10-jähriges Jubiläum!

Liebe Schülerinnen und liebe Schüler Wir feiern dieses Jahr unser 10-jähriges Jubiläum! Aber keine Feier ohne ein Präsent. Aber nicht wir, sondern Ihr, liebe Schülerinnen und Schüler, werdet beschenkt!

Die Universität Bern lanciert zu diesem Anlass ab dem Herbstsemester 2014/2015 einen neuen Förderpreis, exklusiv für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer an den Internationalen Wissenschafts-Olympiaden. Diejenigen welche Anspruch darauf haben, erhalten für das erste Studienjahr eines Bachelorstudiengangs an der Universität Bern ein Stipendium in der Höhe von CHF 2000.-, unabhängig von der Studienrichtung. Mit dieser grosszügigen Initiative will die Universität Bern die Exzellenzförderung in Zukunft auf die herausragenden Mittelschülerinnen und –schüler ausweiten. Eine Vielzahl der Teilnehmenden an den Internationalen Wissenschafts-Olympiaden entsprechen exakt diesem Profil. Die Personen, welche Anspruch auf diesen Preis haben werden von uns rechtzeitig kontaktiert. Der Anspruch besteht bis maximal vier Jahre nach der Maturität. Dieser Förderpreis bietet einen zusätzlichen Anreiz sich Gedanken über den zukünftigen Studienort zu machen.

Nutzt diese Chance für Euch!




Teams der Internationalen Olympiaden 2014

Die folgenden Teilnehmenden haben sich für die internationalen Wissenschafts-Olympiaden qualifiziert, welche in diesem Jahr in Litauen, Südafrika, Indonesien, Taiwan, Kasachstan, und Vietnam stattfinden.

Biologie - Bali, Indonesien 06.07.-13.7.2014:
Alexander Eichenberger, Birrwil AG, Alte Kantonsschule Aarau
Sebastian Stengele, Rothrist AG, Alte Kantonsschule Aarau
Sarah Hilfiker, Brig VS, Kollegium Spiritus Sanctus
Katharina Lüscher, Schöftland AG, Alte Kantonsschule Aarau

Chemie - Hanoi, Vietnam 20.07.-29.07.2014:
Patrik Willi, Neftenbach ZH, Kantonsschule im Lee
Lukas Lüthy, Attelwil AG, Alte Kantonsschule Aarau
Gary Shang, Onex GE, International School Geneva
Janik Hasler, Villnachern AG, Alte Kantonsschule Aarau

Informatik - Taipei, Taiwan 13.07.-20.7.2014:
Benjamin Schmid, Sarnen OW, Kantonsschule Obwalden
Fabian Lyck, Ittigen BE, Gymnasium Neufeld
Timon Stampfli, Wangen ZH, Kantonsschule Uster
Raphael Fischer, Schafisheim AG, Alte Kantonsschule Aarau

Physik - Astana, Kasachstan 13.07.-21.07.2014:
Rafael Winkler, Mettauertal AG, Alte Kantonsschule Aarau
Barbara Roos, Dübendorf ZH, MNG Rämibühl Zürich
Pieter Stas, Vandoeuvres GE, Ecole Moser Genève
Sebastian Stengele, Rothrist AG, Alte Kantonsschule Aarau
Nikita Rudin, Corsier GE, Ecole Moser Genève

Mathematik - Kapstadt, Südafrika 03.07.-13.07.2014:
Louis Hainaut, Thônex GE, Collège Claparède
Timothée Schoen, Veyrier GE, Institut Florimont
Stefanie Zbinden, Glarus GL, Kantonsschule Glarus
Daniel Rutschmann, Andelfingen ZH, Kantonsschule im Lee
Paul Seidel, Endigen AG, Kantonsschule Wettingen
Fabian Masato Keller, Niederteufen AR, Kantonsschule Trogen

Philosophie - Vilnius, Litauen 15.05.-18.05.2014:
Lara Gafner, BE, Gymnasium Neufeld
Stéphanie Pereiras Gomes, GE, Collège Voltaire




Die Liechtensteinischen Delegationen

Physik - Astana, Kasachstan, 13.07.-21.07.2014:
Konstantin Donhauser, Vaduz FL, Liechtensteinisches Gymnasium

Chemie - Hanoi, Vietnam 20.07.-29.07.2014:
Saphira Kaiser, Schellenberg FL, Liechtensteinisches Gymnasium
Simon Eizinger, Ruggell FL, Liechtensteinisches Gymnasium

Mathematik - Kapstadt, Südafrika 03.07.-13.07.2014:
Robert Meier, Eschen FL, Liechtensteinisches Gymnasium




Die Central European Olympiad in Informatics CEOI Delegationen

Informatik - Jena, Deutschland, 18.-24.06.2014:
Fabian Lyck, Ittigen BE, Gymnasium Neufeld
Timon Stampfli, Wangen ZH, Kantonsschule Uster
Ian Boschung, Düdingen FR, Collège St. Michel
Elias Boschung, Düdingen FR, Oberschule Düdingen




Die Middle European Mathematical Olympiad MEMO Delegationen

Mathematik - Dresden, Deutschland, 18.-24.09.2014:
David Rusch, Spreitenbach AG, Kantonsschule Wettingen
Marco Cavalari, Genf GE, Cycle d'orientation de Budé
Linus Rösler, Bern BE, Gymnasium Kirchenfeld
Fabian Jin, Heerbrugg SG, Kantonsschule Heerbrugg
Horace Chaix, Satigny GE, Collège Rousseau
Henning Zhang, Villigen AG, Kantonsschule Wettingen




Die European Girls' Mathematical Olympiad EGMO Delegationen

Mathematik - Antalya, Türkei, 10.-16.04.2014:
Stefanie Zbinden, Glarus GL, Kantonsschule Glarus
Annalena Hofer, Wimmis BE, Gymnasium Thun-Schadau
Barbara Roos, Dübendorf ZH, MNG Rämibühl
Romina Som, Lengnau AG, Kantonsschule Baden




Viermal Gold an der Schweizer Informatik-Olympiade und die Tickets für Taiwan!

Am Final der Schweizer Informatik-Olympiade 2014 vom Samstag in Zürich gewannen Benjamin Schmid (Kantonsschule Obwalden, OW) aus Sarnen, Fabian Lyck (Gymnasium Neufeld, BE) aus Ittigen, Timon Stampfli (Kantonsschule Uster, ZH) aus Wangen bei Dübendorf und Raphael Fischer (Alte Kantonsschule Aarau, AG) aus Schafisheim Gold und qualifizierten sich damit für die Internationale Informatik-Olympiade (IOI) 2014 in Taipei (Taiwan). Weiter gewannen Jugendliche aus den Kantonen AG, BS, FR, LU und ZG je vier Silber- und je vier Bronzemedaillen.

>>Medienmitteilung (PDF)
>>Fotogalerie




Jahresbericht 2013
Jahresbericht_2013.png

Der neue Jahresbericht des Verbandes Schweizer Wissenschafts-Olympiaden ist da!

>>Jahresbericht (PDF)
















Die Nationalen Finale

Schweizer Wissenschafts-Olympiaden – Die Finale

Wie jedes Jahr finden im Frühling die Finals und Rangverkündigungen der Nationalen Wissenschafts-Olympiaden statt (siehe Liste unten). Weitere Informationen folgen.



Mathematik
SMO-Tag, 29. März 2014, ETH Zürich, Semper-Aula, Rämistr. 101, Zürich.
>>Einladung (PDF)


Physik
Rangverkündigung und Medaillenvergabe SwissPhO, 30. März 2014, Neue Kantonsschule Aarau.
>>Einladung (PDF)


Philosophie
Rangverkündigung, 30. März 2014, Universität Luzern.


Chemie
Rangverkündigung und Medaillenvergabe SwissChO, 26. April 2014, ETH Zürich.
>>Einladung (PDF)


Biologie
SBO-Tag, 27. April 2014, Universität Bern, Institut für Anatomie, Balzerstrasse 2, Bern.
>>Einladung (PDF)


Informatik
Rangverkündigung und Medaillenvergabe SOI, 24. Mai 2014, IBM Schweiz - ITpoint AG, Altstetten, Zürich.
>>Einladung (PDF)




Schweizer Biologie-Olympiade: Spass haben und zur Götterinsel Bali reisen

An der Schweizer Biologie-Olympiade, die letzten Sonntag an der Universität Bern stattfand, wurden die besten 19 Finalisten ausgezeichnet. Die vier Goldmedaillen und somit die Tickets für die Teilnahme an der 25. Internationalen Biologie-Olympiade IBO 2014 in Bali, Indonesien sicherten sich Alexander Eichenberger aus Birrwil, Sebastian Stengele aus Rothrist (beide Alte Kantonsschule Aarau, AG), Sarah Hilfiker (Kollegium Spiritus Sanctus, VS) aus Brig und Katharina Luescher (Neue Kantonsschule Aarau, AG) aus Schöftland.

>>Medienmitteilung (PDF)
>>Fotogalerie




Schweizer Chemie-Olympiade: Viermal Gold und die Tickets für Hanoi!

Am letzten Samstag wurden an der ETH Zürich die besten 12 von ungefähr 280 Nachwuchschemikerinnen und -chemikern aus der ganzen Schweiz und Liechtenstein mit Medaillen ausgezeichnet. Gold gewannen Patrik Willi (Kantonsschule im Lee, ZH) aus Neftenbach, Lukas Lüthi (Alte Kantonsschule Aarau, AG) aus Attelwil, Gary Shang (International School of Geneva, GE) aus Onex und Janik Hasler (Alte Kantonsschule Aarau, AG) aus Villnachern. Die Jugendlichen massen sich während einer intensiven Finalwoche in theoretischer und praktischer Chemie. Die vier Jungtalente sicherten sich mit dem Gewinn ihrer Goldmedaillen gleichzeitig die Qualifikation für die Internationale Chemie-Olympiade (IChO) 2014 in Hanoi (Vietnam). Mit Saphira Kaiser aus Schellenberg und Simon Eitzinger aus Ruggell (beide Liechtensteinisches Gymnasium Vaduz) schafften es zwei Jugendliche aus dem Fürstentum Liechtenstein in den Final der Schweizer Chemie-Olympiade.

>>Medienmitteilung (PDF)
>>Fotogalerie




Die Glarnerin Stefanie Zbinden gewinnt Silber an der European Girls’ Mathematical Olympiad!

Die Glarnerin Stefanie Zbinden (Kantonsschule Glarus, GL) aus Glarus gewinnt eine Silbermedaille an der 3. European Girls‘ Mathematical Olympiad (EGMO) 2014, die vom 10.-16. April in Antalya (Türkei) stattfand. Die weiteren Teammitglieder für die Schweiz waren Annalena Hofer (Gymnasium Thun-Schadau, BE) aus Wimmis, Barbara Roos (MNG Rämibühl, ZH) aus Dübendorf und Romina Som (Kantonsschule Baden, AG) aus Lengnau. Die EGMO ist ein Nachwuchswettbewerb in Mathematik für Schülerinnen aus ganz Europa sowie aus weiteren Gastländern. An der EGMO 2014 nahmen insgesamt 110 Teilnehmerinnen aus 28 Ländern teil. Die Betreuung und das Coaching des Schweizer Teams wird vom Verein Schweizer Mathematik-Olympiade (imosuisse) organisiert. Die EGMO 2017 wird in der Schweiz stattfinden. Die Rangliste finden Sie auf der EGMO-Website.




Schweizer Philosophie-Olympiade SPO - Das Finale

Lara Gafner (Gymnasium Neufeld, BE) und Stéphanie Pereiras Gomes (Collège Voltaire, GE) haben am nationalen Final der 9. Schweizer Philosophie-Olympiade an der Universität Luzern (28. bis 30. März) Goldmedaillen gewonnen. Zusammen mit 14 weiteren Finalisten nahmen sie unter anderem an Workshops zur Entstehung der Evolutionstheorie und zur Kunstphilosophie teil. Die beiden Gewinnerinnen werden die Schweiz im Mai an der 22. Internationalen Philosophie-Olympiade in Vilnius, Litauen, vertreten, um sich mit Jugendlichen aus mehr als 40 Ländern zu messen. Lara Gafner argumentierte in ihrem Essay dafür, dass jemand, der blind geboren ist, dennoch die Bedeutung von „rot“ verstehen kann. Stéphanie Pereiras Gomes setzte sich mit einem Argument von Hannah Arendt zur Unvereinbarkeit von Philosophie und Politik auseinander. Die beiden Jungphilosophinnen überzeugten die Jury durch präzise Argumente, strengen Themenbezug und gedankliche Originalität. Maxime Rotzetter (Collège Ste.-Croix, FR) und Paola Falconi (Liceo cantonale Bellinzona, TI) wurden mit Silbermedaillen ausgezeichnet. Muriel Müller (Gymnasium Neufeld, BE), Isabel Koster (Kantonsschule Baden, AG), Sébastien Oreiller (Collège des Creusets, VS), Elias Meile (Kantonsschule am Burggraben, SG) und Timothy Bradley (Kantonsschule Alpenquai, LU) errangen Bronzemedaillen.

>>Medienmitteilung (PDF)




Schweizer Physik-Olympiade SwissPhO - Das Finale
SwissPhO2014.png

Die fünf Goldmedaillengewinner der 20. Schweizer Physik-Olympiade werden dieses Jahr nach Astana, Kasachstan reisen, um an der Internationalen Physik-Olympiade IPhO 2014 teilzunehmen. Es handelt sich um Rafael Winkler (Alte Kantonsschule Aarau, AG) aus Mettauertal, Barbara Roos (MNG Rämibühl, ZH) aus Dübendorf, Pieter Stas (Ecole Moser, GE) aus Vandœuvres, Sebastian Stengele (Alte Kantonsschule Aarau, AG) aus Rothrist und Nikita Rudin (Ecole Moser, GE) aus Corsier. Rafael Winkler und Barbara Roos erhielten ausserdem den Sonderpreis für die besten Nachwuchsphysiker(innen) der Schweizerischen Physikalischen Gesellschaft (SPG) während dieser Medaillenzeremonie an der Neuen Kantonsschule Aarau. Konstantin Donhauser aus Vaduz, FL gewann eine Bronzemedaille.

>>Medienmitteilung (PDF)
>>Fotogalerie




Schweizer Mathematik-Olympiade: Das Finale!
SMO2014.png

An der Schweizer Mathematik-Olympiade (SMO) gewannen Louis Hainaut (Collège Claparède, GE) aus Thônex und Linus Rösler (Gymnasium Kirchenfeld, BE) aus Bern je eine Goldmedaille. Die vier Silbermedaillengewinnerinnen und -gewinner heissen Stefanie Zbinden (Kantonsschule Glarus, GL) aus Glarus, Henning Zhang (Kantonsschule Wettingen, AG) aus Villigen, Paul Seidel (Kantonsschule Wettingen, AG) aus Endingen und Gerold Schefer (Gymnasium St. Antonius, AI) aus Jakobsbad. Weiter konnten sich sieben Jugendliche aus den Kantonen Aargau, Appenzell Ausserrhoden, Genf, Neuenburg, Thurgau, und Zürich je eine Bronzemedaille sichern. Die Besten von ihnen können sich ausgezeichnete Chancen ausrechnen, ein Ticket für die 55. Internationale Mathematik-Olympiade (IMO) 2014 in Kapstadt (Südafrika) zu ergattern.

>>Medienmitteilung (PDF)
>>Fotogalerie




International Biology Olympiad (IBO) 2013 - Schlussbericht

Der Schlussbericht (Final Report) IBO 2013 zum grossen Anlass von 2013 (gemeinsam organisiert durch den VSWO und die Universität Bern) wurde verfasst und steht nun zur Verfügung. Das Dokument informiert detailliert über die gesamte Organisation der IBO, präsentiert eine statistische Analyse der Prüfungen sowie die Resultate der Umfrage bei Teilnehmenden.

Mehr dazu hier (PDF, Englisch).








Olympiads News Nr. 14 | Jan. 2014

Die neuen Olympiads News sind online. Wir wünschen Ihnen eine spannende Lektüre.

>>Olympiads News (PDF)




SOI-Day - Junginformatiker an der ETH ausgezeichnet

Zum 19. Mal wurde am Samstag an der ETH Zürich der Tag der Schweizer Informatik-Olympiade (SOI-Tag) durchgeführt, an dem die Sieger der ersten Runde der Schweizer Informatik-Olympiade geehrt wurden. Die ersten drei Plätze belegten Fabian Lyck aus Ittigen (Gymnasium Neufeld, BE), Timon Stampfli aus Wangen bei Dübendorf (Kantons-schule Uster, ZH) und Luca Mondada aus Bussigny (Gymnase de la Cité, VD). Die ersten drei Ränge beim Kreativitätspreis gewannen Luca Mondada aus Bussigny (Gymnase de la Cité, VD), Benjamin Schmid aus Sarnen (Kantonsschule Obwalden, OW) und Ian Boschung aus Düdingen (Collège St. Michel, FR). Weiter gewann der erst 14jährige Elias Boschung aus Düdingen (Oberschule Düdingen, FR) den Jugendpreis. Die besonders begehrten Plätze für das Davos Camps gingen an die 12 bestklassierten Jugendlichen.

>>Einladung
>>Medienmitteilung
>>Fotos




Swiss Scientific Olympiads, I like!

Bleib auf dem Laufenden, werde Fan des VSWO auf Facebook!




Medienspiegel 2013

Die neuen Medienspiegel des Verbandes und der Vereine sind da. Viel Spass beim Lesen und Entdecken!

>>Medienspiegel VSWO

>>Biologie

>>Chemie

>>Informatik

>>Mathematik

>>Philosophie

>>Physik




9th Swiss Scientific Olympiads Day - Abenteuer Wissenschaft

Samstag, 26. Oktober 2013

Am Swiss Scientific Olympiads Day wurden die Höhepunkte des wissenschaftsolympischen Jahres noch einmal durchlebt sowie die hervorragende wissenschaftliche Leistung der Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit mehreren Preisen gewürdigt. Weitere Informationen finden Sie in den folgenden Dokumenten.

>>Liste der Preisträger/-innen (PDF)
>>Einladungsbrief, zweisprachig (PDF)
>>Programm, zweisprachig (PDF)

>>Archiv der vergangenen Swiss Scientific Olympiads Days

>>Fotogalerie




20th Central European Olympiad in Informatics in Primošten, Croatia

Der Obwaldner Benjamin Schmid (Kantonsschule Obwalden) aus Sarnen gewann an der 20. Central European Olympiad in Informatics (CEOI) 2013 in Primošten (Kroatien) eine Bronzemedaille. Zusammen mit Fabian Lyck (Gymnasium Neufeld) aus Ittigen BE und Timon Stampfli (Kantonsschule Uster) aus Wangen ZH kämpfte er mit 38 Jugendlichen aus 9 Ländern vom 13.-19. Oktober 2013 um Medaillen.

Mehr Informationen zum Anlass finden Sie hier: ceoi2013.hsin.hr




7th Middle European Mathematical Olympiad MEMO in Veszprém, Hungary

Nachdem die MEMO letztes Jahr in Solothurn ausgetragen wurde, kämpften dieses Jahr 60 Jugendliche aus 10 Ländern, darunter auch 6 Teilnehmende aus der Schweiz, vom 22.-28. August in Ungarn um Medaillen. Wir gratulieren dem erfolgreichen Schweizer Team:

Silber
Timothée Schoen aus Veyrier, VS (Institut Florimont, GE)
Benjamin Favre aus Belmont (Gymnase de la Cité de Lausanne, VD)

Bronze
David Rusch aus Spreitenbach (Kantonsschule Wettingen, AG)
Paul Seidel aus Endingen (Kantonsschule Wettingen, AG)

Honorable Mention
Horace Chaix aus Satigny (Collège Rousseau, GE)

Mehr Informationen zum Anlass finden Sie hier: memo2013.mik.uni-pannon.hu




Drei Bronzemedaillen für die Schweizer an der Internationalen Mathematik-Olympiade 2013 in Kolumbien

An der 54. Internationalen Mathematik-Olympiade (IMO) 2013 in Santa Marta in Kolumbien gewannen die Schweizer drei Bronzemedaillen sowie zwei Honourable Mention. Damit erreichten sie das beste Resultat seit 2006. Der Genfer Louis Hainaut (Collège Claparède) aus Thônex, der Neuenburger Kevin Burri (Lycée Denis-de-Rougemont) aus Peseux und Alain Rossier (Lycée-Collège de l’Abbaye) aus Le Châble gewannen je eine Bronzemedaille. Zusätzlich wurden Jerome Wettstein (Kantonsschule Zürich, ZH) aus Pfäffikon und Arnaud Maret (Lycée-Collège de l’Abbaye, VS) aus Le Châble mit zwei Honourable Mentions ausgezeichnet.

>>Medienmitteilung (PDF)




International Olympiad in Informatics in Brisbane
Am 12. Juli ging auch die Internationale Informatik-Olympiade in Brisbane, Australien zu Ende. Informationen über die Erlebnisse der Schweizer Delegation in Brisbane sind zu finden auf der

>>Homepage der Schweizer Informatik-Olympiade






24. Internationale Biologie-Olympiade: Medaillensegen für junge Biologen in Bern
150 Medaillen und «Merit Certificates» für Jugendliche aus 43 Ländern: Mit einer grossen Schlusszeremonie ging die 24. Internationale Biologie-Olympiade (IBO) 2013 in Bern am Samstagnachmittag, 20. Juli 2013, zu Ende. Für die Schweiz gewannen Thomas Schneeberger (Gymnasium Oberaargau, BE) aus Thunstetten und Alexander Eichenberger (Alte Kantonsschule Aarau, AG) aus Birrwil je eine Silber- und Leo Caratsch (Gymnase de Nyon, VD) aus Trelex (VD) und Sebastian Stengele (Alte Kantonsschule, AG aus Rothrist je eine Bronzemedaille. Die IBO 2013 wurde vom Verband Schweizer Wissenschafts-Olympiaden (VSWO) und von der Universität Bern organisiert.

>>Medienmitteilung (PDF)




Internationale Chemie-Olympiade in Moskau: Dreimal Bronze für die Schweiz!
Der Berner Mario de Capitani (Gymnasium Bern Neufeld, BE) aus Bern gewann an der 45. Internationalen Chemie-Olympiade (IChO) 2013 in Moskau (Russland) eine Bronzemedaille. Zwei weitere Bronzemedaillen gewannen zudem die beiden Zürcher Boris Stolz (Kantonsschule Hohe Promenade, ZH) aus Pfaffhausen und Patrik Willi (Kantonsschule im Lee, ZH) aus Neftenbach. Mit diesem Medaillensegen realisierten die Schweizer das beste Resultat seit neun Jahren.

>>Medienmitteilung (PDF)










International Physics Olympiad 2013 in Dänemark

International Physics-Olympiad 2013 in Kopenhagen: Zwei Bronzemedaillen und drei Honourable Mentions der 44. Internationalen Physik-Olympiade (IPhO) 2013 in Kopenhagen (Dänemark) gewannen eine Auszeichnung: Je eine Bronzemedaille gewannen Alain Rossier (Lycée-Collège de l’Abbaye, VS) und William Borgeaud (Gymnase de la Cité, VD) aus Grandvaux. Drei Honourable Mentions gingen an Sven Pfeiffer (Freies Gymnasium Bern, BE) aus Münsingen, Rafael Winkler (Alte Kantonsschule Aarau, AG) aus Mettauertal und Quentin Wenger (Seeland Gymnasium Biel, BE) aus Tramelan. Weiter gewann der Liechtensteiner Lukas Lang (Liechtensteinisches Gymnasium) aus Ruggell eine Bronzemedaille.

>>Medienmitteilung (PDF)

>>Communiqué aux Médias (PDF)





IBO 2013 - Bern, Switzerland
Don't miss our daily newsletter, video blog and foto gallery on >>www.ibo2013.org




Olympiads News 2013|13
Olympiads_News_Juni_2013

Den Kinderschuhen entwachsen! Die Olympiads News Juni sind online. Wir wünschen Ihnen eine spannende Lektüre.





>>Olympiads News














Schweizer Mathematik-Olympiade 2013: Gold- und Silbermedaillen und die Qualifikation für Kolumbien!
An der Schweizer Mathematik-Olympiade (SMO) gewannen, wie schon im Vorjahr, die beiden Westschweizer Alain Rossier (Lycée-Collège de l’Abbaye, VS) aus Le Châble und Kevin Burri (Lycée Denis-de-Rougemont, NE) aus Peseux je eine Goldmedaille. Die vier Silbermedaillengewinner heissen Viviane Kehl (MNG Rämibühl, ZH) aus Küsnacht, Louis Hainaut (Collège Claparède, GE) aus Thônex, Arnaud Maret (Collège de l’Abbaye, VS) aus Le Châble und Benjamin Favre (Gymnase de la Cité Lausanne, VD) aus Belmont. Weiter konnten sich Jugendliche aus den Kantonen Zürich, Aargau, Wallis, Basel-Land, Appenzell-Ausserrhoden, St. Gallen und Genf insgesamt sieben Bronzemedaillen sowie drei Wildcards sichern. Von den Finalisten sicherten sich Alain Rossier, Kevin Burri, Louis Hainaut, Arnaud Maret, Jerome Wettstein und Fabian Keller mittels einer zusätzlichen Qualifikationsprüfung die Tickets für die 54. Internationale Mathematik-Olympiade 2013 (IMO) in Santa Marta (Kolumbien). Die Schweizer Mathematik-Olympiade fand zum 10. Mal statt, was am Samstag in Zürich gefeiert wurde.

>>Medienmitteilung
>>Fotogalerie VSWO



Schweizer Mathematik-Olympiade: 10 Jahre SMO - Festakt und Medaillenverleihung
Wir freuen uns, Sie zum 10. SMO-Tag der Schweizer Mathematik-Olympiade einladen zu dürfen. Er findet am Samstag, 22. Juni 2013, ab 10:00 Uhr im Audimax der ETH Zürich statt. Dieses Jahr wird das zehnjährige Bestehen der Schweizer Mathematik-Olympiade gefeiert. Um das Jubiläum gebührend zu feiern, findet am Vormittag ein Teamwettbewerb statt. Alle sind eingeladen, es gibt keinerlei Teilnahmebedingungen und man muss auch nicht Mathematikstudentin oder Mathematikstudent sein!

>>Einladung deutsch/französisch

>>Flyer












Internationale Philosophie Olympiade
Vom 15. bis 19. Mai fand in Odense, Dänemark, die 21. Internationale Philosophie-Olympiade statt. Die Genferin Léonore Stangherlin (Collège Mme de Staël) und der Aargauer Patrick Coté (Kantonsschule Wettingen) wurden mit einer Honourable Mention ausgezeichnet. In ihrem Essay analysierten beide die Probleme einer Demokratie ohne Verfassung. Herzlichen Glückwunsch!



>>Website der Schweizer Philosophie-Olympiade SwissPhilO
>>Website der Internationalen Philosophie-Olympiade IPhO 2013 in Odense, Dänemark




Jahresbericht 2012

Der neue Jahresbericht des Verbandes Schweizer Wissenschafts-Olympiaden ist da!

>>Jahresbericht (PDF)
















Olympiads News 2013|12: Sonderausgabe IBO2013

Die Sonderausgabe der Olympiads News zur IBO2013 ist nun online. Viel Spass beim Lesen!





>>Olympiads News














Die Schweizer Delegationen 2013

Die folgenden Teilnehmenden haben sich für die internationalen Wissenschafts-Olympiaden qualifiziert, welche in diesem Jahr in Kolumbien, der Schweiz, Russland, Australien, und Dänemark stattfinden.

Biologie - Bern, 14.7-21.7.2013:
Alexander Eichenberger, Birrwil AG, Alte Kantonsschule Aarau
Thomas Schneeberger, Thunstetten BE, Gymnasium Oberaargau
Leo Caratsch, Trelex VD, Gymnase de Nyon
Sebastian Stengele, Rothrist AG, Alte Kantonsschule Aarau

Chemie - Moskau, Russland, 15.-24.07.2013:
Boris Stolz, Pfaffhausen ZH, Kantonsschule Hohe Promenade
Mario de Capitani, Bern BE, Gymnasium Neufeld
Joséphine Pratiwi, Morges VD, Gymnase de Morges
Patrik Willi, Neftenbach ZH, Kantonsschule im Lee

Informatik - Brisbane, Australien, 6.-13.7.2013:
Johannes Kapfhammer, Münchenstein BL, Gymnasium Münchenstein
Cédric Neukom, Gränichen AG, Neue Kantonsschule Aarau
Fabian Lyck, Ittigen BE, Gymnasium Neufeld
Benjamin Schmid, Sarnen OW, Kantonsschule Obwalden

Philosophie - Odense, Dänemark, 16.-19.05.2013:
Léonore Stangherlin, GE, Collège Mme de Staël
Patrick Coté, AG, Kantonsschule Wettingen

Physik - Kopenhagen, Dänemark, 7.-15.07.2013:
Sven Pfeiffer, Münsingen BE, Freies Gymnasium Bern
Rafael Winkler, Mettauertal AG, Alte Kantonsschule Aarau
Quentin Wenger, Tramelan BE, Seeland Gymnasium Biel
Alain Rossier, Le Châble VS, Lycée-Collège de l’Abbaye
William Borgeaud, Grandvaux VD, Gymnase de la Cité

Mathematik - Santa Marta, Kolumbien 18.-28.07.2013:
Alain Rossier, Le Châble VS, Collège de l'Abbaye St. Maurice
Kevin Burri, Peseux NE, Lycée Denis-de-Rougemont
Jerome Wettstein, Pfäffikon ZH, Kantonsschule Zürcher Oberland
Louis Hainaut, Thônex GE, Collège Claparède
Arnaud Maret, Le Châble VS, Collège de l'Abbaye St. Maurice
Fabian Keller, Niederteufen AR, Kantonsschule Trogen




Die Liechtensteinischen Delegationen

Biologie - Bern, 14.7-21.7.2013:
David Hälg, Schaan FL

Physik - Kopenhagen, Dänemark, 7.-15.07.2013:
Lukas Lang, Ruggell FL
David Hälg, Schaan FL

Mathematik - Santa Marta, Kolumbien 18.-28.07.2013:
Robert Meier, Eschen FL




Viermal Gold für die Sieger der Schweizer Informatik-Olympiade und die Tickets nach Australien!

Die Gewinner der Schweizer Informatik-Olympiade wurden nach einem mehrtägigen Final am Samstag in Zürich geehrt. Gold gewannen Johannes Kapfhammer (Gymnasium Münchenstein) aus Münchenstein BL, Cédric Neukom (Neue Kantonsschule Aarau, AG) aus Gränichen, Fabian Lyck (Gymnasium Neufeld, BE) aus Ittigen und Benjamin Schmid Kantonsschule Obwalden, OW) aus Sarnen. Alle vier qualifizieren sich damit für die Internationale Informatik-Olympiade (IOI) 2013 in Brisbane (Australien), an der sie sich mit der internationalen Konkurrenz aus über 80 Ländern messen werden.

>>Medienmitteilung
>>Fotogalerie VSWO



Schweizer Chemie-Olympiade: Vier Goldmedaillen und die Tickets für Moskau

Am letzten Samstag wurden an der ETH Zürich die besten 13 von ungefähr 240 Nachwuchschemikerinnen und -chemikern aus der ganzen Schweiz und Liechtenstein mit Medaillen ausgezeichnet. Gold gewannen Boris Stolz (Kantonsschule Hohe Promenade, ZH) aus Pfaffhausen, Kenneth Atz (Allgemeine Gewerbeschule, BS) aus Basel, Joséphine Pratiwi (Gymnase de Morges, VD) aus Morges und Patrik Willi (Kantonsschule im Lee, ZH) aus Neftenbach. Die Jugendlichen massen sich während einer intensiven Finalwoche in theoretischer und praktischer Chemie. Die vier sicherten sich damit automatische das Ticket für die Internationale Chemie-Olympiade (IChO) 2013 in Moskau (Russland). Da Kenneth Atz an der Teilnahme verhindert ist, wird der nächstplatzierte Mario de Capitani (Gymnasium Neufeld, BE) aus Bern automatisch für die IChO 2013 qualifiziert.

>>Medienmitteilung
>>Fotogalerie VSWO



Schweizer Biologie-Olympiade 2013: Die vier Goldmedaillengewinner reisen diesen Sommer nach Bern

Die besten Nachwuchsbiologinnen und -biologen der Schweiz haben am Sonntag an der Schweizer Biologie-Olympiade (SBO) Medaillen und Diplome erhalten. Im alten Anatomiesaal der Universität Bern haben Alexander Eichenberger aus Birrwil (Alte Kantonsschule Aarau, AG), Thomas Schneeberger aus Thunstetten (Gymnasium Oberaargau, BE), Leo Caratsch aus Trelex (Gymnase de Nyon, VD) und Sebastian Stengele aus Rothrist (Alte Kantonsschule Aarau, AG) nach einem hart umkämpften Wettbewerb Gold gewonnen. Diesen Sommer wird die Reise um an der 24. Internationalen Biologie-Olympiade (IBO) teilzunehmen nicht weit führen, da die IBO vom 14. bis 21. Juli in Bern stattfindet. Dafür haben die Jugendliche die Aufgabe, das Gastland während der Olympiade, an der Schülerinnen und Schüler aus über 60 Länder teilnehmen, zu vertreten. Eine Herausforderung, der sie sich mit Leidenschaft stellen. Für das Fürstentum Liechtenstein hat sich David Hälg aus Schaan für die IBO qualifiziert.

>>Medienmitteilung SBO-Tag (PDF)
>>Medienmitteilung IBO 2013 (PDF)
>>Fotogalerie VSWO
>>Video



8. Schweizer Philosophie-Olympiade 2013: Schönheit und Aristoteles als Gewinner-Themen

Léonore Stangherlin (Collège Mme de Staël Genève) und Patrick Coté (Kantonsschule Wettingen) haben an der 8. Schweizer Philosophie-Olympiade an der Universität Luzern (22. bis 24. März) Goldmedaillen gewonnen. Sie werden die Schweiz im Mai an der 21. Internationalen Philosophie-Olympiade in Odense, Dänemark, vertreten, um sich mit Jugendlichen aus mehr als 40 Ländern zu messen.

>>Medienmitteilung (PDF)



SwissPhO 2013 - Das Finale

Schweizer Physik-Olympiade 2013: Fünf junge Physiktalente qualifizieren sich für Dänemark!

An der 19. Schweizer Physik-Olympiade an der Neuen Kantonsschule Aarau gewannen Sven Pfeiffer (Freies Gymnasium Bern, BE) aus Münsingen, Rafael Winkler (Alte Kantonsschule Aarau, AG) aus Mettauertal, Quentin Wenger (Seeland Gymnasium Biel, BE) aus Tramelan, Alain Rossier (Lycée-Collège de l’Abbaye, VS) aus Le Châble und William Borgeaud (Gymnase de la Cité, VD) aus Grandvaux je eine Goldmedaille.

Nebst den Schweizer Teilnehmenden gewann der Liechtensteiner Lukas Lang aus Ruggell eine Goldmedaille. Auch sein Teamkollege David Hälg (beide Liechtensteinisches Gymnasium) aus Schaan konnte sich für die IPhO 2013 in Kopenhagen qualifizieren.

>>Medienmitteilung (PDF)
>>Fotogalerie VSWO



Die Nationalen Finale

Schweizer Wissenschafts-Olympiaden – Die Finale

Wie jedes Jahr finden im Frühling die Finals und Rangverkündigungen der Nationalen Wissenschafts-Olympiaden statt (siehe Liste unten). Wo bereits vorhanden, wurde das Programm verlinkt.


Physik
Rangverkündigung und Medaillenvergabe SwissPhO, 24. März 2013, Neue Kantonsschule Aarau. >>Einladung (Deutsch)


Philosophie
Rangverkündigung, 24. März 2013, Luzern


Chemie
Rangverkündigung und Medaillenvergabe SwissChO, 6. April 2013, ETH Zürich. >>Einladung (Deutsch)


Biologie
SBO Tag, 7. April 2013, 15:30, Universität Bern, Institut für Anatomie, Balzerstrasse 2, Bern. >>Einladung (Deutsch)


Informatik
Rangverkündigung und Medaillenvergabe SOI, 20. April 2013, IBM Schweiz - ITpoint AG, Altstetten, Zürich >>Einladung (Deutsch)


Mathematik
SMO Tag, 22. Juni 2013, 13:30, ETH Zürich, Semper-Aula, Rämistr. 101, Zürich.




Rückblick auf die Highlights der Informatik-Olympiaden der letzten Jahre

Der Verein Schweizer Informatik-Olympiade (SOI) hat eine Broschüre veröffentlicht, die einen Rückblick auf die letzten Jahre Informatik-Olympiade bietet.

>>SOI Broschüre












Olympiads News 2013|11: Wissenschaftsolympische Geschichte schreiben in der Schweiz!

Die neuste Ausgabe der Olympiads News ist nun online. Viel Spass beim Lesen!





>>Olympiads News










Swiss Olympiads in Informatics: SOI Day 2013

Zum 18. Mal wurde am Samstag an der ETH Zürich der Tag der Schweizer Informatik-Olympiade (SOI-Tag) durchgeführt, an dem die Sieger der ersten Runde der Schweizer Informatik-Olympiade geehrt wurden. Die ersten drei Plätze belegten Timo Bräm aus Burgdorf (Gymnasium Burgdorf, BE), Johannes Kapfhammer aus Münchenstein (Gymnasium Münchenstein, BL), und punktegleich Florian Schröder aus Cham (Kantonsschule Zug, ZG) und Peter Müller aus Kirchdorf (Kantonsschule Wettingen, AG).

>>Medienmitteilung (PDF)
>>Fotogalerie VSWO
>>Fotogalerie SOI





SOI-Day - Einladung

Am 12. Januar 2013 wird an der ETH in Zürich der Tag der Schweizer Informatik-Olympiade stattfinden, zu dem alle Interessierten eingeladen sind. Es erwartet Dich ein spannendes Programm, gefüllt mit Vorträgen von Informatik-Professoren, Erklärungen zu den Aufgaben der 1. Runde und dem Live-Turnier der “Wer wird Milliardär?”-Programme. Natürlich findet auch die Rangverkündigung mit tollen Preisen statt.

>>Read more here.




International Biology Olympiad IBO 2013 in Bern

Der Verband Schweizer Wissenschafts-Olympiaden und die Universität Bern freuen sich, Gäste aus der ganzen Welt und alle interessierte Personen von nah und fern an der 24. Internationale Biologie-Olympiade 2013 willkommen zu heissen.

Die IBO 2013 findet vom 14. bis 21. Juli 2013 in Bern statt.

Weitere Informationen finden Sie auf der Website der IBO 2013.

Hilf mit! Diesen Jahreshöhepunkt von nah erleben und mit Gästen aus der ganzen Welt in Kontakt kommen – Melde dich unverbindlich als Helfer/in an!





8th Swiss Scientific Olympiads Day

Geschichte der Wissenschaften / Wissenschaftsgeschichten

Samstag, 17. November 2012

Am Swiss Scientific Olympiads Day wurden die Höhepunkte des wissenschaftsolympischen Jahres noch einmal durchlebt sowie mit mehreren Preisen die hervorragende wissenschaftliche Leistung der Teilnehmerinnen und Teilnehmer gewürdigt. Weiter Informationen finden Sie in folgenden Dokumenten:

>>Einladungsbrief, zweisprachig (PDF)
>>Programmflyer, zweisprachig (PDF)
>>Medienmitteilung (PDF)
>>Liste der Preisträger (PDF)
>>Laudatio Gewinner Kugelpyramide (PDF)
>>Laudatio Gewinner Kugelpyramide (PDF)

>>Archiv der vergangenen Swiss Scientific Olympiads Days





International Olympiad in Informatics IOI 2012 in Italy

Bronze für die Schweiz an der Internationalen Informatik-Olympiade in Italien!

An der Internationalen Informatik-Olympiade 2012 (IOI) in Sirmione (Italien) hat Marco Keller (Kantonsschule Wil) aus Kirchberg SG eine Bronzemedaille für die Schweiz gewonnen. An zwei Wettkampftagen mussten über 300 junge Informatiktalente aus der ganzen Welt insgesamt sechs knifflige Programmieraufgaben lösen. Medaillengewinner Marco Keller schnitt dabei in einer besonders schwierigen Aufgabe als Fünftbester weltweit ab und liess dabei fast die gesamte Konkurrenz hinter sich.

>>Medienmitteilung (PDF)
>>Fotogalerie





Mitteleuropäische Mathematik-Olympiade (MEMO) in Solothurn

6th MEMO 2012 in Solothurn: Die Schweiz gewinnt Bronze, Gold für Polen und Ungarn.

An der Mitteleuropäischen Mathematik-Olympiade (MEMO), die vom 6.-12. September in Solothurn stattfand, gewannen Kamil Rychlewicz aus Polen und Attila Szabó aus Ungarn je eine Goldmedaille. Fabian Keller (Kantonsschule Trogen, AR) aus Niederteufen gewann eine Bronzemedaille und erreichte damit den ausgezeichneten 25. Schlussrang. Weitere Schülerinnen und Schüler aus 10 europäischen Nationen gewannen zehn Silbermedaillen sowie 18 Bronzemedaillen. In der Teamwertung schnitten Polen, Ungarn und Kroatien als Beste ab. Ihre Medaillen durften die Gewinner von ETH-Präsident Ralph Eichler entgegennehmen.

>>Website der 6. MEMO 2012 in Solothurn
>>Medienmitteilung (PDF)
>>Fotogalerie






Mitteleuropäische Mathematik-Olympiade (MEMO) in Solothurn

6th MEMO 2012 in Solothurn: Erstmals internationaler Wissenschaftswettbewerb in der Schweiz

Mathematik von A (Algebra) bis Z (Zahlentheorie) in Solothurn: Vom 6.-12. September 2012 finden sich etwa 60 junge Mathematiktalente aus 10 Ländern Europas in der Ambassadorenstadt ein, um an der Mitteleuropäischen Mathematik-Olympiade (MEMO), knifflige Aufgaben alleine oder im Team zu lösen.

>>Website der 6. MEMO 2012 in Solothurn
>>Medieninformation (PDF)









International Chemistry Olympiad 2012 USA

Internationale Chemie-Olympiade in Washington D.C.: Zweimal Bronze für die Schweiz!

Der Waadtländer Thanh Phong Lê (Gymnase du Bugnon, VD) aus Crissier und die St. Gallerin Nina Gämperli (Kantonsschule am Burggraben, SG) aus Staad gewinnen Bronze an der 44. Internationalen Chemie-Olympiade (IChO) in Washington D.C. (USA). Damit egalisieren die beiden jungen Schweizer Nachwuchschemiker das Vorjahresresultat. Thanh Phong Lê hatte erst wenige Tage vorher eine Bronzemedaille an der Internationalen Physik-Olympiade in Estland gewonnen.

>>Medienmitteilung (PDF)
>>Fotogalerie





International Physics Olympiad 2012 Estonia

Silber, Bronze und Honourable Mentions: eine hervorragende Leistung für die Schweiz an der Internationalen Physik-Olympiade in Estland

Viele Hoffnungen begleiteten dieses Jahr die Schweizer Delegation an der 43. Internationalen Physik-Olympiade in Tallinn und Tartu (Estland). Diese wurden nicht enttäuscht, ganz im Gegenteil. Eine sensationelle Silbermedaille krönt den Einsatz des Luzerners Christoph Schildknecht (Kantonsschule Musegg) aus Meggen. Der Waadtländer Thanh Phong Lê (Gymnase du Bugnon) aus Crissier und der Berner Sebastian Käser (Gymnasium Thun Schadau) aus Gurzelen gewinnen beide eine Bronzemedaille. Die Honourable Mentions des Appenzellers Dominic Schwarz (Kantonsschule Trogen) aus Teufen AR und der Freiburgerin Laura Gremion (Collège du Sud) aus La Tour-de-Trême runden diese hervorragenden Leistungen ab.

>>Medienmitteilung (PDF)





International Mathematics Olympiad 2012 Argentina

Vier Auszeichnungen für Schweizer an Internationaler Mathematik-Olympiade 2012 in Argentinien

An der 53. Internationalen Mathematik-Olympiade 2012 (IMO 2012) in Mar del Plata in Argentinien gewannen vier Schweizer drei Bronzemedaillen sowie eine Honourable Mention. Der Walliser Alain Rossier (Lycée-Collège de l’Abbaye) aus Le Châble, der Genfer Louis Hainaut (Collège Claparède) aus Thônex sowie der Neuenburger Kevin Burri (Lycée Denis-de-Rougemont) aus Peseux gewannen je eine Bronzemedaille. Der Schaffhauser Ulrich Brodowsky (Kantonsschule Schaffhausen) gewann eine Honourable Mention.

>>Medienmitteilung (PDF)
>>Fotogalerie





International Biology Olympiad 2012 Singapore

Vierfacher Medaillengewinn der Schweizer und Empfang bei Präsident Tony Tan Keng Yam

Fantastische Medaillenbilanz für die Schweiz an der 23. Internationalen Biologie-Olympiade 2012 (IBO 2012) in Singapur: Alle vier Teammitglieder gewannen Edelmetall. Gaétan Colussi (Lycée Collège des Creusets) aus Nax (VS) und Rino Vicini (Gymnasium St. Antonius) aus Appenzell (AI) gewinnen Silber, Jlonca Gosztonyi (Kantonsschule Wettingen) von Mellingen (AG) und Samuel Tschopp (Gymnasium Liestal) aus Liestal (BL) je eine Bronzemdaille. Die Schweizer Delegation wurde von Präsident Tony Tan Keng Yam empfangen. Die 24. IBO wird im Jahr 2013 in der Schweiz stattfinden.

>>Medienmitteilung (PDF)
>>Fotogalerie





Zentraleuropäische Informatikolympiade (CEOI) 2012

Die Zentraleuropäische Informatikolympiade (CEOI) 2012 fand vom 7. bis 13. Juli in Tata, Ungarn statt und eine Schweizer Delegation wurde eingeladen als Gast teilzunehmen. Wie jedes Jahr an der CEOI ist das Niveau extrem hoch und der Schweiz ist es leider nicht gelungen einen Medaillenplatz zu erreichen.



>>Bericht zur CEOI 2012

>>Resultate und offizielle Informationen zur CEOI 2012
>>Fotogalerie




Olympiads News 2012|10: Geniessen und teilen!

Die neuste Ausgabe der Olympiads News ist nun online. Viel Spass beim Lesen!





>>Olympiads News














Die Schweizer Delegationen 2012

Die folgenden Teilnehmenden haben sich für die internationalen Wissenschafts-Olympiaden qualifiziert, welche in diesem Jahr in Singapur, den USA, Italien, Argentinien, Estland und Norwegen stattfinden.

Biologie - Singapore, 08.-15.07.2012:
Gaétan Colussi, Nax VS, Lycée Collège des Creusets
Jlonca Gosztonyi, Mellingen AG, Kantonsschule Wettingen
Rino Vicini, Appenzell AI, Gymnasium St. Antonius
Samuel Tschopp, Liestal BL, Gymnasium Liestal

Chemie - Washington DC., USA, 21.-30.07.2012:
Boris Stolz, Pfaffhausen ZH, Kantonsschule Hohe Promenade
Thanh Phong Lê, Crissier VD, Gymnase du Bugnon
Marc Milewski, Büttikon AG, Kantonsschule Wohlen
Nina Gämperli, Staad SG, Kantonsschule am Burggraben

Informatik
International Olympiad in Informatics IOI - Milano, Sirmione - Montechiari, Italien / Italie, 23.-30.09.2012:
Johannes Kapfhammer, Münchenstein BL, Gymnasium Münchenstein
Marco Keller, Kirchberg SG, Kantonsschule Wil
André Ryser, Burgdorf BE, Gymnasium Burgdorf
Florian Wernli, Niederlenz AG, BBBaden IT-School
Central European Olympiad in Informatics CEOI - Tata, Ungarn / Hongrie, 07.-13.07.2012:
Johannes Kapfhammer, Münchenstein BL, Gymnasium Münchenstein
Janis Peyer, Dintikon AG, BBBaden IT-School
Peter Müller, Kirchdorf AG, Kantonsschule Wettingen
Michael Baumann, Bonaduz GR, Bündner Kantonsschule Chur

Mathematik
International Mathematics Olympiad IMO - Mar del Plata, Argentinien / Argentine, 04.-16.07.2012:
Alain Rossier, Le Châble VS, Lycée-Collège de l'Abbaye
Kevin Burri, Peseux NE, Lycée Denis-de-Rougemont
Ulrich Brodowsky, Schaffhausen SH, Kantonsschule Schaffhausen
Louis Hainaut, Thônex GE, Collège Claparède
Jerome Wettstein, Pfäffikon ZH, Kantonsschule Zürich Oberland
Viviane Kehl, Küsnacht ZH, MNG Rämibühl
Middle European Mathematical Olympiad MEMO - Solothurn, Schweiz / Soleure, Suisse, 06.-12.09.2012:
Johannes Kapfhammer, Münchenstein BL, Gymnasium Münchenstein
Arnaud Maret, Le Châble VS, Lycée-Collège de l'Abbaye
Fabian Keller, Niederteufen AR, Kantonsschule Torgen
Abhigyan Ghosh, Wettingen AG, Kantonsschule Wettingen
Köbi Meier, Herisau AR, Kantonsschule Trogen
Beat Jäckle, Steckborn TG, Pädagogische Maturitätsschule Kreuzlingen

Philosophie - Oslo, Norwegen / Norvège, 16.-20.05.2012:
Léonore Stangherlin, GE, Collège Mme de Staël
Tatiana Hirschi, ZH, Kantonsschule Zürcher Oberland

Physik - Tallinn, Estland / Estonie, 15.-24.07.2012:
Thanh Phong Lê, Crissier VD, Gymnase du Bugnon
Sebastian Käser, Gurzelen BE, Gymnasium Thun Schadau
Dominic Schwarz, Teufen AR, Kantonsschule Trogen
Laura Gremion, La Tour-de-Trême FR, Collège du Sud
Christoph Schildknecht, Meggen LU, Kantonsschule Musegg




Die Liechtensteinischen Delegationen

Chemie / Chimie - Washington DC., USA, 21.-30.07.2012:
Jasmina Büchel, Vaduz FL
Jonas Hasler, Nendeln FL

Mathematik / Mathématiques - Mar del Plata, Argentinien / Argentine , 04.-16.07.2012:
Robert Meier, Eschen FL
Andreas Bühler, Balzers FL

Physik / Physique - Tallinn, Estland / Estonie, 15.-24.07.2012:
Benedikt Kratochwil, Vaduz FL
Lukas Lang, Ruggell FL
David Hälg, Schaan FL




Swiss Olympiads in Informatics - Final

Spannung bis zur letzten Minute am Final der Schweizer Informatik-Olympiade

Die Gewinner der Schweizer Informatik-Olympiade stehen seit letztem Samstag und nach über 100 Stunden in einem hochstehenden Wettbewerb fest. Johannes Kapfhammer (Gymnasium Münchenstein) aus Münchenstein BL, Marco Keller (Kantonsschule Wil) aus Kirchberg SG, André Ryser (Gymnasium Burgdorf) aus Burgdorf BE und Florian Wernli (Berufsfachschule Baden) aus Niederlenz AG sind die vier Goldmedaillengewinner der diesjährigen Schweizer Informatik-Olympiade in Zürich. Sie haben sich über Monate hinweg in etlichen Prüfungen gegenüber ihren Kameraden aus der ganzen Schweiz durchgesetzt. Sie reisen im September nach Sirmione am Gardasee (Italien), um sich an der Internationalen Informatik-Olympiade IOI 2012 mit der internationalen Konkurrenz aus über 80 Ländern zu messen.

>>Medienmitteilung (PDF)
>>Fotogalerie





Jahresbericht 2011

Der neue Jahresbericht des Verband Schweizer Wissenschafts-Olympiaden ist da!

>>Jahresbericht (PDF)
















International Physics-Olympiad 2013: Zweimal Bronze und drei Honourable Mentions

Silber, Bronze und Honourable Mentions: eine hervorragende Leistung für die Schweiz an der Internationalen Physik-Olympiade in Estland

Viele Hoffnungen begleiteten dieses Jahr die Schweizer Delegation an der 43. Internationalen Physik-Olympiade in Tallinn und Tartu (Estland). Diese wurden nicht enttäuscht, ganz im Gegenteil. Eine sensationelle Silbermedaille krönt den Einsatz des Luzerners Christoph Schildknecht (Kantonsschule Musegg) aus Meggen. Der Waadtländer Thanh Phong Lê (Gymnase du Bugnon) aus Crissier und der Berner Sebastian Käser (Gymnasium Thun Schadau) aus Gurzelen gewinnen beide eine Bronzemedaille. Die Honourable Mentions des Appenzellers Dominic Schwarz (Kantonsschule Trogen) aus Teufen AR und der Freiburgerin Laura Gremion (Collège du Sud) aus La Tour-de-Trême runden diese hervorragenden Leistungen ab.

>>Medienmitteilung (PDF)





Finale SwissPhO

Schweizer Physik-Olympiade 2012: Goldmedaillen für fünf Jungtalente

An der 18. Schweizer Physik-Olympiade an der Neuen Kantonsschule Aarau gewannen Thanh Phong Lê (Gymnase du Bugnon, VD) aus Crissier, Sebastian Käser (Gymnasium Schadau Thun, BE) aus Gurzelen, Dominik Schwarz (Kantonsschule Trogen, AR) aus Teufen, Laura Gremion (Collège du Sud, FR) aus La Tour-de-Trême und Christoph Schildknecht (Kantonsschule Musegg, LU) aus Meggen je eine Goldmedaille. Die Schweizerische Physikalische Gesellschaft (SPG) ehrte überdies den besten Teilnehmer und die beste Teilnehmerin mit Sonderpreisen. Die fünf Goldmedaillengewinnerinnen und -gewinner gewannen mit ihrem hervorragenden Ergebnis ein Ticket an die Internationale Physik-Olympiade 2012 (IPhO 2012) in Tallinn (Estland). Nebst den Schweizer Teilnehmenden konnte sich der Liechtensteiner Benedikt Kratochwil (Liechtensteinisches Gymnasium) aus Vaduz für den Final qualifizieren.

>>Medienmitteilung (PDF)
>>Fotogalerie





SBO-Tag

13. Schweizer Biologie-Olympiade: 16-jähriger Walliser wird zum zweiten Mal bester Schweizer Nachwuchsbiologe

An der Universität Bern wurden am letzten Sonntag im Rahmen der 13. Schweizer Biologie-Olympiade die besten 18 von 1‘352 Teilnehmerinnen und Teilnehmern aus allen Regionen mit Medaillen und Diplomen ausgezeichnet. Der erst 16-jährige Gaétan Colussi aus Nax (Lycée-Collège des Creuset, VS) gewann dabei, wie auch schon im Vorjahr, die Goldmedaille. Damit sicherte er sich die Teilnahme an der Internationalen Biologie-Olympiade 2012 (IBO 2012) in Singapur. Begleiten werden ihn dabei die drei weiteren Goldmedaillengewinner Jlonca Gosztonyi aus Mellingen (Kantonsschule Wettingen, AG), Rino Vicini aus Appenzell (Gymnasium St. Antonius, AI) und Samuel Tschopp aus Liestal (Gymnasium Liestal, BL). Jedoch dürfen alle Finalistinnen und Finalisten stolz sein auf ihre Leistung, da sie sich gegen 1‘352 Schülerinnen und Schülern aus der ganzen Schweiz durchgesetzt haben.

>>Medienmitteilung (PDF)
>>Fotogalerie





Finale SwissChO

Schweizer Chemie-Olympiade: Spitzenleistungen für Washington

Am letzten Samstag wurden an der ETH Zürich die besten 17 von ungefähr 200 Nachwuchschemikerinnen und –chemikern aus der ganzen Schweiz und Liechtenstein mit Medaillen ausgezeichnet. Gold gewannen Boris Stolz (Kantonsschule Hohe Promenade, ZH) aus Pfaffhausen, Thanh Phong Lê (Gymnase du Bugnon, VD) aus Crissier, Marc Milewski (Kantonsschule Wohlen, AG) aus Büttikon und Nina Gämperli (Kantonsschule am Burggraben, SG) aus Staad. Die Jugendlichen massen sich während einer intensiven Finalwoche in theoretischer und praktischer Chemie. Die vier Jungtalente sicherten sich mit dem Gewinn ihrer Goldmedaillen gleichzeitig die Qualifikation für die Internationale Chemie-Olympiade 2012 (IChO 2012) in Washington D.C. (USA). Zwei Jugendliche aus dem Fürstentum Liechtenstein schafften es zudem in den Final der Schweizer Chemie-Olympiade.

>>Medienmitteilung (PDF)
>>Fotogalerie





European Girls' Mathematical Olympiad 2012

Vom 10. -16. April 2012 fand in Cambridge, UK, die 1. European Girls’ Mathematical Olympiad (EGMO 2012) statt. Für die Schweizer Delegation gewannen Viviane Kehl (MNG Rämibühl, ZH) aus Küsnacht und Laura Gremion (Collège du Sud, FR) aus La Tour-de-Trême zwei Bronzemedaillen. Wir gratulieren!

>>European Girls’ Mathematical Olympiad (EGMO 2012)




Schweizer Philosophie-Olympiade

Jungphilosophinnen gewinnen Goldmedaillen

Léonore Stangherlin (Collège Mme de Staël Genève) und Anna-Daria Kräuchi (Gymnasium Neufeld Bern) haben sich an der 7. Schweizer Philosophie-Olympiade an der Universität Luzern (30. März – 1.April) durchgesetzt: Sie haben sich dafür qualifiziert, im Mai als Vertreterinnen der Schweiz an die Internationale Philosophie-Olympiade nach Oslo, Norwegen, zu reisen um sich mit Jugendlichen aus knapp 40 Ländern messen.

>>Medienmitteilung (PDF)




SMO-Tag

An der Schweizer Mathematik-Olympiade (SMO) gewannen die beiden Westschweizer Alain Rossier (Lycée-Collège de l’Abbaye, VS) aus Le Châble und Kevin Burri (Lycée Denis-de-Rougemont, NE) aus Peseux je eine Goldmedaille. Die vier Silbermedaillengewinner heissen Ulrich Brodowsky (Kantonsschule Schaffhausen) aus Schaffhausen, Cyril Frei (Kantonsschule Baden, AG) aus Tägerig, Laura Gremion (Collège du Sud, FR) aus La Tour-de-Trême und Cédric Heimhofer (Kantonsschule Beromünster, AG) aus Hermetschwil. Weiter konnten sich Jugendliche aus den Kantonen Genf, Appenzell Ausserrhoden, Wallis, Basel-Land, Aargau, Thurgau, Zürich und Appenzell Innerrhoden sechs Bronzemedaillen sowie vier Wildcards sichern. Die Besten können sich ausgezeichnete Chancen ausrechnen, ein Ticket für die 53. Internationale Mathematik-Olympiade 2012 in Mar del Plata (Argentinien) zu ergattern.

>>Medienmitteilung (PDF)
>>Fotogalerie





Die Nationalen Finale

Schweizer Wissenschafts-Olympiaden – Die Finale

Wie jedes Jahr finden im Frühling die Finals und Rangverkündigungen der Nationalen Wissenschafts-Olympiaden statt (siehe Liste unten). Wo bereits vorhanden, wurde das Programm verlinkt.
Comme chaque année, les finales des Olympiades Scientifiques ont lieu au printemps avec les annonces des résultats nationaux (voir liste ci-dessous). Pour les programmes, si disponibles, cliquez sur les liens indiqués.


Biologie
SBO Tag, 15. April 2012, 15:30, Universität Bern, Institut für Anatomie, Balzerstrasse 2, Bern. >>Programm (Deutsch)
Journée OSB, 15 avril 2012, 15:30, Université de Berne, Institut d'Anatomie, Balzerstrasse 2, Berne. >>Programme (français)


Chemie
Rangverkündigung und Medaillenvergabe SwissChO, 14. April 2012, ETH Zürich. >>Einladung (Zweisprachig)
Cérémonie de remise des médailles SwissChO, 14 avril 2012, EPF Zurich. >>Invitation (Bilingue)


Informatik
Rangverkündigung und Medaillenvergabe SOI, 9. Juni 2012, IBM itpoint, Altstetten, Zürich
Cérémonie de remise des médailles SOI, 9 juin 2012, IBM itpoint, Altstetten, Zurich


Mathematik
SMO Tag, 24. März 2012, 13:30, ETH Zürich, Semper-Aula, Rämistr. 101, Zürich. >>Programm (Deutsch)
Journée OSM, 24 mars 2012, 13:30, EPF Zurich, Semper-Aula, Rämistr. 101, Zurich. >>Programme (allemand)


Philosophie
Rangverkündigung, 1. April 2012, Luzern
Annonces des résultats, 1er avril 2012, Lucerne


Physik
Rangverkündigung und Medaillenvergabe SwissPhO, 22. April 2012, Neue Kantonsschule Aarau. >>Einladung (Deutsch)
Cérémonie de remise des médailles SwissPhO, 22 avril 2012, Neue Kantonsschule Aarau. >>Invitation (allmand)




Medienspiegel

Ausgewählte Artikel aller Olympiaden

>>Ausgewählte Artikel


Alle Artikel nach Disziplinen

>>Biologie

>>Chemie

>>Informatik

>>Mathematik

>>Physik

Alle gefundenen Artikel zur Philosophie-Olympiade sind im Medienspiegel "Ausgewählte Artikel" enthalten.




SOI-Tag 2012: Junginformatiker an der ETH ausgezeichnet

Zum 17. Mal wurde am Samstag an der ETH Zürich der Tag der Schweizer Informatik-Olympiade (SOI-Tag) durchgeführt, an dem die Sieger der ersten Runde der Schweizer Informatik-Olympiade geehrt wurden. Stargast war Donald Knuth, weltbekannter Informatikpionier und Träger des renommierten Turing-Awards. Die ersten drei Plätze gewannen Johannes Kapfhammer aus Münchenstein (Gymnasium Münchenstein, BL), André Ryser aus Burgdorf (Gymnasium Burgdorf, BE) und Peter Müller aus Kirchdorf (Kantonsschule Wettingen, AG). Als besonders kreativer Kopf gewann Peter Müller auch den Kreativitätspreis für seine Programmentwicklung während der erst 13-jährige Lorenz Brun aus Zürich (Mittelschule Dr. Buchmann, ZH) als Gewinner des Jugendpreises glänzte. Die begehrten Plätze des Davos Camps gingen an 12 Jugendliche aus den Kantonen Basel-Stadt (1), Aargau (5), Bern (1), Graubünden (1), Schaffhausen (1), Solothurn (1), St. Gallen (2).

>>Medienmitteilung (PDF)
>>Fotogalerie



Olympiads News - MINT in aller Munde

Die neuste Ausgabe der Olympiads News ist nun online. Viel Spass beim Lesen!

>>Olympiads News












Einladung an die Medien: Informatikpionier Donald Knuth am Tag der Schweizer Informatik-Olympiade (SOI-Tag) am 14. Januar 2012 in Zürich
Die Schweizer Informatik-Olympiade lädt am 14. Januar 2012 zum 17. Mal zum SOI-Tag an der ETH Zürich ein. Stargast ist Professor Donald Knuth, einer der weltweit renommiertesten Informatiker und Begründer der theoretischen Algorithmenanalyse.

>>Medieneinladung
>>Programm




Prof. Donald Knuth als Ehrengast am SOI-Tag am 14. Januar 2012

Am 14. Januar 2012 wird an der ETH in Zürich der Tag der Schweizer Informatik-Olympiade stattfinden, zu dem alle Interessierten eingeladen sind. Es erwartet dich ein spannendes Programm, gefüllt mit Vorträgen von Informatik-Professoren, Erklärungen zu den Aufgaben der 1. Runde und das Live-Turnier der Ameisen-Programme. Natürlich findet auch die Rangverkündigung mit tollen Preisen statt.

Mehr Informationen zum SOI Tag und zur Anmeldung findest du auf www.soi.ch.

>>Einladung zum SOI Tag (PDF)
>>Poster (PDF)




>>Für weitere Beiträge sehen Sie bitte unsere Medienmitteilungen
Der Dokumentarfilm "Biology happens - Neugier. Wissen. Leidenschaft" über die "SBO" ist online verfügbar!
Persönlichkeiten aus Politik, Pharma, und Bildung sprechen über die Wichtigkeit der Nachwuchsförderung und der Unterstützung für die IBO2013.

IBO2013 Sponsoringversion in Deutsch [HQ]

IBO2013 Sponsoringversion in Deutsch [HQ] auf www.ibosuisse.ch

Interessiert an einer gratis DVD-Version? Zögern sie nicht, und kontaktieren Sie uns direkt per Email.